09.12.2018

VfB-Pechvogel Pavard erleidet Muskelfaserriss

Pavard zog sich gegen Gladbach einen Muskelfaseriss zu

Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss vorerst ohne Weltmeister Benjamin Pavard auskommen. Der französische Nationalspieler erlitt beim 0:3 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach am Sonntagabend nach Angaben von Sportvorstand Michael Reschke einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.

Die Blessur habe sich der Innenverteidiger bereits bei einem Sprint vor dem 0:1 (69.) zugezogen. Doch erst nach seinem Eigentor zum Endstand in der 84. Minute war der Pechvogel vom Feld gehumpelt. "Er hatte das Gefühl, dass er der Mannschaft noch helfen kann. Das muss man anerkennen", sagte Reschke.


Diese Meldung ist ausschließlich zur privaten Information, jegliche Weitergabe sowie kommerzielle oder nicht-kommerzielle Nutzung ist untersagt. Bei Interesse, diese und/oder andere SID-Meldungen in Ihren On- und/oder Offlineprodukten zu nutzen, wenden Sie sich bitte an den SID-Vertrieb (sales@sid.de) zur Klärung der Nutzungsrechte.