Tudo Bem: Rio 2016

Keiner da für Kanada

Wo ist bloß dieser verflixte Eingang? Die Sonne brennt, das Gelände um das Nationalstadion von Brasilia ist verwaist. Kein Schild, das den Weg für Medienvertreter weist. Ein paar Bauarbeiter sitzen unter dem einzigen Baum weit und breit, machen im Schatten Mittagspause.

Um 12.30 Uhr soll laut Online-Informations-System die Pressekonferenz mit dem kanadischen Frauenfußball-Nationaltrainer John Herdman beginnen. Als um 12.20 Uhr der Eingang auf der anderen Seite der Arena endlich gefunden ist, wollen die freundlichen Helfer erst mal den Laptop registrieren. In Seelenruhe. Name bitte. Akkreditierungsnummer bitte. Welches Laptop-Modell ist das? Die Zeit rinnt davon, dank 30 Grad auch der Schweiß.

Verwirrende Schilder weisen am Stadion den falschen Weg. Treppe runter, noch eine, die Katakomben sind menschenleer. Ein gelangweilter Ordner auf einem Klappstuhl zeigt auf eine Metalltür – tatsächlich: Es ist der PK-Raum, Punktlandung um 12.29 Uhr! Nur leider ist der Saal menschenleer. Ach, nein. In der vorletzten Reihe sitzt ein Mann und schläft.

Zehn Minuten vergehen, nichts passiert. Also zurück ins Labyrinth, irgendjemand muss doch was wissen. Da kommt ein Volunteer aus dem Fahrstuhl. Auch er hat keine Ahnung, warum die PK nicht stattfindet, weist aber den Weg zum sogenannten „Venue Media Center“. Eine freundliche Dame dort zeigt auf ein Whiteboard, auf dem handgeschrieben steht: 10h30 – Canada.

Die Vorverlegung sei eine spontane Änderung gewesen, die nicht im System eingetragen worden sei, entschuldigt sie sich. Die PK, sagt sie dann noch mit einem besänftigenden Lächeln, sei aber ohnehin abgesagt worden. Warum? „Es waren keine Journalisten da.“

(aus Brasília berichtet Jana Lange)

An 16 Wettkampftagen ist die SID-Redaktion in Rio de Janeiro im Dauer-Einsatz. Ergebnisse, Tabellen, Medaillenspiegel, Eilmeldungen, Meldungen, Berichte, Kommentare – und ein ganz persönlicher Einblick in den Arbeitsalltag eines Spoortjournalisten. Unter dem Motto „Todo Bem“ präsentieren die Redakteure ihre ganz eigene Sicht auf Abseitiges, Komisches, Hintergründiges oder Nerviges – auch das gehört zum Service für unsere Kunden.

Erzählen Sie uns von
ihrem Projekt

Zur Kontaktseite