Vidal: Strafbefehl in Höhe von 800.00 Euro

Arturo Vidal muss wohl 800.000 Euro Strafe zahlen © AFP

 

Den ehemaligen Bayern-Profi Arturo Vidal (31) kommt eine Schlägerei im vergangenen Jahr wohl teuer zu stehen. Das Amtsgericht München erließ am Mittwoch einen Strafbefehl wegen gefährlicher Körperverletzung in Höhe von 800.000 Euro gegen den Chilenen. Dies bestätigte eine Sprecherin am Donnerstag auf SID-Anfrage.

Vidal, der vor Saisonbeginn nach drei Jahren beim deutschen Rekordmeister zum FC Barcelona gewechselt war, soll demnach 80 Tagessätze zu jeweils 10.000 Euro zahlen. Gemeinsam mit seinem Halbbruder Sandrino (25) war Vidal im September 2017 in einem Münchner Nachtclub in eine Schlägerei verwickelt, bei der ein Mann schwer verletzt wurde.

Vidals Halbbruder erhielt einen Strafbefehl über 120 Tagessätze und 18.000 Euro, er wäre damit vorbestraft. Der Strafbefehl ist noch nicht rechtskräftig, die Beschuldigten können innerhalb von zwei Wochen Widerspruch einlegen. Die Brüder waren am Mittwoch nicht vor Gericht erschienen: Arturo spielte mit der Nationalmannschaft in Mexiko (0:1).